Die pflegeleichte Holzterrasse

Pflegeleichte Holzterrasse

Viele verlagern ihren Lebensmittelpunkt in der warmen Jahreszeit gerne auf die Terrasse. Denn wenn die Tage länger und wärmer werden, gibt es nichts Schöneres, als jede Minute im Freien zu verbringen. Allzu oft vergeht der Sommer wie im Flug – mit einer Terrasse lässt sich die sommerliche Unbeschwertheit auch weit in die kältere Jahreszeit mitnehmen.

Ein Eigenheim bringt grundsätzlich viel Verantwortung mit sich, vor allem im Hinblick auf Pflege- und Instandhaltungsarbeiten. Deswegen haben wir eine gute Nachricht: Es ist möglich, eine Holzterrasse zu bauen, die pflegeleicht ist und auf die gesamte Lebensdauer gesehen niedrigere Kosten verursacht. Mit Holz von Kebony haben Sie eine pflegeleichte und dauerhafte Holzterrasse, denn Kebonys Terrassendielen sind gemacht, um ein Leben lang zu halten. Mit der Zeit entwickelt eine Kebony Holzterrasse durch den Einfluss von Sonne und Regen eine schöne silbergraue Patina, ohne dass die Eigenschaften beeinträchtigt werden. Somit können Sie und Ihre Familie viele Jahre Freude der Terrasse haben.  

Bevor Sie mit Ihrem Terrassenprojekt loslegen, sollten Sie jedoch über die folgenden Punkte nachdenken...

  • Wie viel Pflegeaufwand ist für Sie akzeptabel?

Indem Sie Kebony als Material für Ihre Holzterrasse verwenden, erhalten Sie ein Produkt mit einer Lebensdauer von mindestens 30 Jahren. Über die normale Reinigung hinaus fällt keine weiteren Pflege wie Ölen, Beizen, oder Streichen an.

  • Wo soll die Holzterrasse angelegt werden?

Denken Sie an die Ausrichtung und wieviel Niederschlag zu erwarten ist. Wie steht es mit Sonne, Wind und Wetter. Wann benutzen Sie die Terrasse in der Regel? Möchten Sie Abendsonne haben?

  • Beim Bau Ihres Eigenheims sollten Sie die Terrasse möglichst früh in die Planung mit einbeziehen.

Optik, Pflege und Preis müssen gegeneinander abgewogen werden. Dabei sollte man eines beachten: Je weniger Pflege eine Holzterrasse erfordert, desto geringere Kosten fallen langfristig an. Wind und Wetter können Holz stark beanspruchen. Herkömmliche Terrassen erfordern deswegen eine sorgfältige Pflege: Sie müssen meist jährlich geölt oder gebeizt werden, um Optik und Eigenschaften zu bewahren. Bei einer pflegeleichten Holzterrasse von Kebony entfällt dieser Aufwand. Und nicht nur das: Im Lauf der Zeit entwickeln Holzterrassen aus Kebony durch die Bewitterung eine edle Patina, die vielen Eigentümern besonders gut gefällt.

Terrasse einfach selbst bauen - so geht's

Holzterrasse von hoher Qualität

Familienterrassen sollten aus Materialien bestehen, die so sicher sind, dass Kinder hier sorglos barfuß gehen können.

Holzterrassen aus Kebony entwickeln eine einzigartige Optik

Ihre Holzterrasse ist nicht nur pflegeleicht, sondern entwickelt allmählich auch eine einzigartige Optik. Ursprünglich hat das Holz einen satten Braunton. Durch den Einfluss von Sonne und Regen entwickelt das Material allmählich eine silbergraue Patina.

Eine neue Kebony-Holzterrasse.

Hier sehen Sie eine neue Kebony Terrasse.

Eine Holzterrasse nach ein paar Jahren starker Bewitterung.

Hier sehen Sie eine Holzterrasse nach ein paar Jahren starker Bewitterung. Die Qualität der Holzterrasse bleibt dieselbe, nur die Farbe verändert sich durch die Wettereinflüsse.

Die Kebony Technologie – ein patentiertes Verfahren zur Holzmodifizierung

Wie ist es Kebony gelungen, ein so haltbares, pflegeleichtes Holzmaterial zu entwickeln?

Bei der Herstellung von Kebony wird weiches Nadelholz mit einem umweltfreundlichen Bioalkohol aus recycelten Zucker getränkt. Diese Flüssigkeit ist der so genannte Furfurylalkohol. Das getränkte Holz wird anschließend in einer Trocknungskammer gehärtet, wodurch die Holzzellwände verdickt und versteift werden.

Der Furfurylalkohol wird aus Pflanzenabfällen gewonnen. Dementsprechend enthält das veredelte Holzmaterial keinerlei umweltschädliche oder giftige Chemikalien, die ansonsten üblicherweise bei imprägniertem Holz vorkommen. Dieses patentierte Verfahren optimiert die Eigenschaften des Holzes im Inneren der Holzzellwände.

„Bei der Erwärmung des Furfurylalkohols im Holz läuft eine ganz besondere Reaktion ab. Hierbei entstehen Polymere, durch die das Holz modifiziert wird. Kommt das Holz in Kontakt mit Pilzen oder Bakterien, erkennen diese das Holz nicht als essbares Material“, erklärt Per Brynildsen, Leiter der Abteilung R&D.  

Was spricht dafür, Kebony statt herkömmlich imprägnierten und pflegeleichten Materialien für eine Holzterrasse einzusetzen?

Ganz einfach: Die Umwelt. Wer neu baut, kann hier viel tun.

Verwenden Sie natürliche Elemente, um Ihre Holzterrasse zu ergänzen

Eine traditionelle, imprägnierte Terrasse ist häufig billiger als hochwertige Materialien für eine Holzterrasse. Die meisten herkömmlichen Imprägnierungen enthalten jedoch Giftstoffe und Schwermetalle, die noch nach vielen Jahren umweltschädlich sein können, wenn sie in den Boden unter der Terrasse übergegangen sind. Darüber hinaus erfordern die meisten anderen Holzmaterialien viel mehr Pflegeaufwand als beispielsweise Holz von Kebony.

Auch an die Entsorgung sollte man denken: Denn bei einer traditionell imprägnierten Terrasse ist hier aufgrund der enthaltenen Chemikalien große Vorsicht geboten. Ganz anders eine Holzterrasse von Kebony: Sie kann einfach zu Holzscheiten verarbeitet und im Kamin verbrannt werden, hierbei müssen Sie sich keine Sorgen um giftige Emissionen machen.

Christian Rostock, Chemiker bei der norwegischen Umweltberatung Bergfald Miljørådgivere, erklärt: „Holzmaterialien von Kebony sind nur mit Naturprodukten behandelt, die sich unlösbar mit dem Holz verbinden. Sie enthalten nur natürliche Stoffe und keinerlei Schadstoffe.”

Deswegen ist Kebony die richtige Wahl für alle, die eine in jeder Hinsicht pflegeleichte und umweltfreundliche Holzterrasse bauen möchten.

Kebony hat eine Reihe von ethischen Leitlinien formuliert, in denen gesellschaftliche Verantwortung einen hohen Stellenwert hat. Darüber hinaus tragen die Produkte unter anderem das skandinavische Öko-Label names Schwan - dem Pendant zur Blume in der EU -  das ihre Umweltfreundlichkeit bescheinigt.

Warum sollten Sie sich beim Bau einer neuen pflegeleichten Holzterrasse für Kebony entscheiden?

Weil Kebony nachhaltig ist.

Ein Material mit dem Aussehen von Tropenholz.

Holzmaterialien von Kebony sind eine optimale Alternative für alle, die auf der Suche nach einem Material mit der Optik von Tropenholz sind. Die Nachfrage nach Tropenholz ist einer der Hauptgründe für die Abholzung der Regenwälder.

Die Wälder auf der Erde, allem voran die Regenwälder, sind gigantische CO2-Speicher. Deswegen spielen sie eine wichtige Rolle bei der Verlangsamung des globalen Klimawandels. Der Regenwald ist auch lebenswichtig für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die nur dort vorkommen. Darüber hinaus leben hier über 260 Millionen Menschen, die indigenen Völkern angehören.

Bevor wir Tropenholz einsetzen, sollten wir deshalb sorgfältig prüfen, ob es keine Alternativen gibt.

Das Holzmaterial von Kebony stammt aus nachhaltigen und zertifizierten Wäldern.

Benötigen Sie Inspiration für Ihre Holzterrasse?

Inspiration für Holzterrassen

Wenn Sie die praktischen Aspekte, die wir oben beschrieben haben, geklärt haben, können Sie das Aussehen Ihrer Holzterrasse planen.

Im Grunde sind die Möglichkeiten beim Terrassenbau unbegrenzt. Holzterrassen können in allen möglichen Formen, Höhen und Größen, mit Swimmingpool, mit integrierten Möbeln und Blumentöpfen, mit Windschutz oder mit ganz anderen Ideen verwirklicht werden. Sie können sich ganz an Ihrem Lebensstil orientieren.  

Holzterrassen für Ferienhäuser: Nicht selten liegen Ferienhäuser in Regionen, die Wind und Wetter stark ausgesetzt sind, deswegen empfiehlt sich die Wahl von pflegeleichten Materialien. Das Bild zeigt das Ferienhaus einer Familie im norwegischen Drammen. Bei einer Renovierung wollte der Eigentümer die alte Hütte aus dem Jahr 1959 auch ausbauen.

Trends für die Terrasse 2018

Hängematte auf der Holzterrasse

Architekt: Trond Fossen

Holzterrasse am Meer: Das raue skandinavische Klima und die salzhaltige Luft am Meer erfordern pflegeleichte Materialien. Hier sehen Sie eine Holzterrasse, die auf der Rückseite eines Privathauses am Meer angelegt wurde. Die Terrasse ist großzügig und minimalistisch. Sie bietet geschützte Winkel und Ecken und kann gleichzeitig von mehreren genutzt werden.

Holzterrasse am Meer

Ebenerdige Holzterrasse: Hier liegt die Terrasse auf der Rückseite des Hauses, um mehr Privatsphäre zu bieten. Dabei ist das Grundstück nicht in irgendeiner Weise eingezäunt. So hat man weiterhin das Gefühl, in der Natur zu sein, und kann den unverstellten Blick genießen.

Ebenerdige Holzterrasse

Es muss nicht kompliziert sein: Hier sehen Sie eine ebenerdige Terrasse. So können Sie beispielsweise das Grundstück hinter Ihrem Haus verlängern und in verschiedene Bereiche unterteilen.

Hier sehen Sie ein Beispiel einer Holzterrasse, die in mehreren Ebenen gestaltet ist und in den schönen, grünen Rasen übergeht. Alles ist von Symmetrie geprägt:

Eine Holzterrasse, die in mehreren Ebenen gestaltet ist

Wenn Sie den Bau einer Holzterrasse mit einem Pool planen, gibt es unzählige Möglichkeiten. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Terrassendielen aus pflegeleichtem Material bestehen.

Hier sehen Sie eine Holzterrasse aus zwei Blickwinkeln. Die eine Seite wurde mit langen Dielen, die andere mit kürzeren Dielen gestaltet, um die runde Umrandung des Swimmingpools zu realisieren. Durch die Optik von Kebony fügt sich der Swimmingpool nahtlos in die Umgebung ein.

Kebony Holzterrasse mit Pool

Sehen Sie sich diese einladende Terrasse eines Privathauses in Kanada an. Die großzügigen Holzflächen, die den integrierten Swimmingpool flankieren, erzeugen eine Atmosphäre von Luxus und Harmonie. Abends sind der Swimmingpool und der umgebende Bereich angenehm beleuchtet und werden auf diese Weise effektvoll ins Zentrum gerückt.

Holzterrasse mit einem luxuriösen Gefühl

Foto: Christopher Lawson

Hier sehen Sie eine weitere Variante eines integrierten Naturteichs mit geraden Linien in der Nähe von Fulda.

Holzterrasse mit einem integrierten natürlichen Teich

Swimmingpool, eine mit Kebony gebaute Holzterrasse, große Fenster, Bäume und ein weitläufiger Rasen sind das ultimative Rezept für alle, die im Einklang mit der Natur leben möchten - das ist echte Lebensqualität!

Eine Holzterrasse mit Kebony

Benötigen Sie Hilfe bei der Installation Ihrer pflegeleichten Holzterrasse von Kebony?

Installation einer Kebony-Holzterrasse

Eine Holzterrasse lässt sich leicht in Eigenarbeit realisieren, hierfür gibt es eine ganze Reihe von guten Anleitungen. Es ist allerdings empfehlenswert, die Arbeiten von einem Fachmann überprüfen zu lassen, um ganz sicherzugehen, dass die Installation richtig ausgeführt wurde. Wenn dies nicht der Fall ist, besteht die Gefahr, dass die Terrasse ständige Nachbesserungen und Pflege erfordert.

Wenn Sie Hilfe bei der Installation benötigen, können Sie unsere Fachleute vom Kebony PRO Team vor Ort unterstützen. Das Kebony PRO Team ist ein Netzwerk von Spezialisten für Terrassen, die speziell für die Materialien von Kebony geschult und zertifiziert sind sowie die neuesten Produkte von Kebony kennen.

Referenzen für Kebony

Mit Kebony lassen sich nicht nur Terrassen bauen. Ob Möbel, Haus- oder Dachverkleidungen, ein Spielplatz oder andere spannende Projekte: Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Auch bei vielen Architekten erfreut sich das Holzmaterial wegen seiner Haltbarkeit, seiner Pflegeleichtigkeit und seiner Optik, die an tropisches Holz erinnert, großer Beliebtheit. Langfristig erfordert Kebony nur ein Minimum an Pflege, man kann einfach sorglos dabei zusehen, wie sich die Farbe im Lauf der Zeit verändert.

Karl Harrison, der Gründer von Shou Sugi Ban, äußert sich wie folgt zu den Materialien, die das Architekturbüro David Stanley für die Außenverkleidung von verkohltem Kebony von John Ruskin Road in London gewählt hat (siehe Bild):

„Mit Kebony zu arbeiten, ist eine reine Freude. Es ist eines der langlebigsten Holzmaterialien, die ich kenne. Die Karbonisierung hebt die Holzstruktur hervor und ist bei den Kunden sehr beliebt. Wir freuen uns auf künftige Projekte mit Kebony, das mit Shou Sugi Ban behandelt wurde.“

Kebony Design-Ideen

Wie wäre es mit einem spannenden Projekt wie einem schwimmenden Haus? Dieses schwimmende Haus in typisch funktionalistischem Stil wurde im Stockholmer Vorort Nacka aus Holzmaterialien von Kebony, Glas und Faserbeton gebaut. Hierbei war es entscheidend, dass das Material haltbar und vor allem pflegeleicht ist, da es ständig mit Wasser in Berührung kommt. Per Thyberg, Verkaufsleiter von Kebony Schweden, berichtet Folgendes über das Projekt:

„Dieses Projekt ist eine fantastische Leistung des Teams von Marinetek und Bluet. Die Villa W zeigt, dass sich mit herausragender Baukunst Gebäude verwirklichen lassen, die auf den ersten Blick unmöglich erscheinen. Das fertige Haus ist unglaublich schön. Kebony freut sich darauf, künftig bei weiteren schwimmenden Bauprojekten mitwirken zu können.“

Schwimmendes Haus mit Kebony-Holz gebaut

Oder wie wäre es mit einem eigenen kleinen Strandhaus oder einer Strandbar? Holz, das am Strand verwendet wird, muss Sonne, Wind und Wetter standhalten können. Thomas Bache-Wiig, Inhaber von Custom Beach Huts in Florida, erklärt:

„Bauten in den Tropen müssen unberechenbaren Wetterverhältnissen und wechselhaftem Klima gewachsen sein. Mit seiner Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber Verrotten bewährt sich Kebony hervorragend an einem Ort wie Amanyara und wird mit der Zeit einfach immer schöner.“

Strandbar mit einer Holzterrasse aus Kebony-Holz

Der Auftrag, ein völlig neues Design für die Grundschule Colindale zu entwickeln, ermöglichte dem Architektenbüro Sprunt, Kebony als wichtigen Bestandteil in dieses inspirierende Projekt zu integrieren.

Robert Sprunt, Geschäftsführer von Sprunt, äußert sich wie folgt:

„Bei der Wahl von Kebony waren für uns drei Faktoren ausschlaggebend: Zum einen garantiert Kebony eine lange Lebensdauer, zum anderen entspricht das Material unseren Ansprüchen an den Umweltschutz, denn es stammt aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und ist FSC-zertifiziert. Nicht zuletzt muss das eingesetzte Material auch während der gesamten Lebensdauer eines Gebäudes eine ästhetische Optik aufweisen. Wir sind der Meinung, dass Kebony ein absolut hochwertiges und dabei kosteneffizientes Produkt ist.“

eine Schulfassade aus Kebony-Holz

Vielleicht haben Sie sich schon immer eine Bibliothek gewünscht. Dann können Sie sich hier Inspiration holen. In diesem Haus im norwegischen Vestfold wurde die Garage in eine Bibliothek verwandelt.

Vincenzo Marchese, einer der Architekten und Eigentümer von NOMA Architekten, erklärt:

„Ein wirklich spannendes und herausforderndes Projekt, denn es waren umfassende Änderungen am bestehenden Gebäude erforderlich, um den neuen Verwendungszweck und die Gestaltung zu realisieren. Gleichzeitig mussten wir auf beschränkte Platzverhältnisse Rücksicht nehmen. Die Ästhetik des fertigen Produkts ist den schlichten, klaren Linien der Materialien, nicht zuletzt von Kebony, zu verdanken.“

ein Haus mit einer Holzfassade aus Kebony-Holz

Sie suchen Tipps, Anregungen und Ratschläge? Sehen Sie sich hier unseren Blog an.

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Global tokens will be replaced with their respective token values (e.g. [site:name] or [current-page:title]).
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Global tokens will be replaced with their respective token values (e.g. [site:name] or [current-page:title]).
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.