Trends für die Terrasse 2018

 

Terrassenbelag

Planen Sie für dieses Jahr den Ausbau Ihrer Terrasse? Eine optimal geplante Terrasse ist wichtig für die Gestaltung des Außenbereichs, denn so entsteht ein Ort, der Erholung im Alltag ermöglicht.

Das Schöne an einer modernen Terrasse ist, dass sie sich an verschiedenste Bedürfnisse anpassen lässt. Nie zuvor war Komfort so wichtig – und noch nie so leicht erreichbar wie heute. Größeres Wohlbefinden sorgt für Stressabbau und erzeugt ein Gefühl von Ruhe und Harmonie – Sie haben es sich redlich verdient!

Hochwertige Materialien, einfache Pflege und Preis sind wichtige Faktoren für die Planung und Gestaltung der Terrasse. Zugleich gibt es im Bereich Bau und Design jedes Jahr eine Reihe von neuen Trends. Manche kennen wir bereits von früher, andere sind in den letzten Jahren neu dazugekommen. Insbesondere Nachhaltigkeit und Umwelt sind Faktoren, die bei Hausbesitzern zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Wir haben einige der wichtigsten Trends zusammengestellt, die uns sicherlich auch im kommenden Jahr begleiten werden.

Terrassendielen aus hochwertigem Holz

Holzdielen terrasse

Holz von Kebony: Umweltfreundlich, ohne Abstriche in puncto Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit.

Beim Terrassenbau fällt die Wahl in der Regel auf Holz. Terrassendielen aus Holz sorgen für eine natürliche, schöne und einladende Atmosphäre. Nach wie vor erfreuen sich herkömmliche Terrassendielen großer Beliebtheit auf dem Markt. Das liegt an dem günstigen Preis und einer gewissen Lebensdauer. Eine langfristige Haltbarkeit setzt jedoch voraus, dass die Terrassendielen behandelt werden: Entweder geölt oder gebeizt.

Inzwischen steht eine breite Palette von Terrassendielen zur Auswahl: Das gilt für die Profile ebenso wie für Qualität, Preis und nicht zuletzt die Haltbarkeit. Insbesondere Terrassendielen aus veredeltem Qualitätsholz liegen voll im Trend. Sie sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch extrem witterungsbeständig und deswegen auch für raues Klima ideal. Und das Allerbeste: Neben der üblichen Reinigung fällt kein weiterer Pflegeaufwand an.

Werden zum Bau einer Terrasse Terrassendielen aus veredeltem Qualitätsholz verwendet, sind die Baukosten vielleicht etwas höher. Diese Investition macht sich aber schnell bezahlt, denn man spart sich in den kommenden Jahren Instandhaltungsmaßnahmen wie regelmäßiges Ölen, Beizen, etc. Darüber hinaus steigert eine Terrasse aus Qualitätsholz den Wert einer Immobilie.

Nachhaltige Materialien

Terrassengestaltung ideen

Terrasse eines Privathauses in München: Mit nachhaltigen Materialien erhalten Sie eine Terrasse, an der Sie viele Jahre Freude haben werden.

Dass uns 2018 in größerem Umfang modifizierte Terrassendielen begegnen, liegt auch daran, dass die Kunden immer umweltbewusster werden. Nadelholz ist eine der nachhaltigsten Alternativen auf dem Markt, denn Nadelbäume wachsen schneller als Laubbäume. Durch die Veredelung stehen Nadelhölzer zur Verfügung, die dieselben Eigenschaften wie robuste Hartholzarten aufweisen. Die Optik von Kebony Clear entspricht beispielsweise dem Aussehen von exotischen Hölzern. So können Sie Edelholzästhetik genießen, ohne die kostbaren Regenwälder zu gefährden.

Das Holz von Kebony wird mit einer Flüssigkeit imprägniert, die aus Bio-Masse gewonnen wird. Dementsprechend enthalten die Materialien keinerlei Giftstoffe oder Kupferverbindungen. Eine Terrasse aus hochwertigem Kebony Holz vereint das Beste aus zwei Welten: Eigenschaften wie Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit und optimalen Umweltschutz. Grundsätzlich erfreut sich Echtholz bei Hausbesitzern großer Beliebtheit. Das Material gibt nämlich einen grossen Teil der Ausgaben als Wertsteigerung zurück. Eine Terrasse aus Holz können Sie lange Zeit nutzen, ohne an den Austausch der Materialien denken zu müssen.

Eine Terrasse mit Pool als Mittelpunkt

Holzterrasse

Terrasse eines Privathauses mit toller Aussicht über die Stadt: Hier wurde der Swimmingpool mit pflegeleichtem Holz von Kebony verkleidet. Das Material ist strapazierfähig und beständig gegenüber Wasserspritzer, die bei der Nutzung des Pools entstehen.

Ein Pool im Garten oder auf der Terrasse bietet zusätzlichen Luxus im Alltag und erhöht die Lebensqualität. Wenn das nächste Strandbad weit entfernt liegt, ermöglicht der Swimmingpool auf der eigenen Terrasse eine willkommene Abkühlung. Klingt es nicht herrlich, einfach auf die Terrasse gehen und ein erfrischendes Bad am Abend nehmen zu können? Ein eigener Pool ist für viele ein Traum. Er ist aber gar nicht so unerfüllbar, wie es auf den ersten Blick erscheint. Ein Terrassenbelag aus Holz lässt sich viel leichter an die Form eines Pools anpassen und erfordert kein kostspieliges Entwässern und Glätten wie Beton.

Für alle, die noch das gewisse Etwas für ihre Terrasse suchen, ist ein Pool eine hervorragende Option. Wenn Sie einen Pool in Ihren Garten integrieren möchten, sollten Sie überlegen, welche Materialien Sie für die Einfassung verwenden. Pflegeleichte Terrassendielen aus Holz von Kebony bleiben auch an heißen Tagen angenehm temperiert und es gibt keinen Harzaustritt. Wenn man gerade aus dem Pool kommt, ist das viel angenehmer, als auf heißem oder klebrigem Boden zu gehen.

Eine Einrichtung – drinnen wie draußen

holz für terrasse

Privathaus in Toronto: Hier wurde Kebony Clear für die Terrasse gewählt. Der Außenbereich wurde so gestaltet, dass er eine natürliche Verlängerung des Innenbereichs bildet. Foto: Christopher Lawson.

Ein weiterer Trend wird uns verstärkt begegnen: Außen- und Innenbereiche werden zunehmend ähnlicher gestaltet. Die Terrasse mit einem kompletten Esstisch auszustatten, hat sich längst eingebürgert. Jetzt haben auch bequeme Sofas mit zugehörigen Kissen und Textilien den Weg nach draußen gefunden. Eine völlig neue Art, die Außenbereiche zu nutzen, erfordert auch innovative Lösungen. Einrichtungshersteller bieten inzwischen eine große Auswahl an strapazierfähigen Möbeln an, die Wind und Wetter standhalten. Diese Möbel unterscheiden sich nur wenig von ihren Pendants für den Innenbereich. Viele Möbel können auch im Außen- und Innenbereich verwendet werden. Außerdem werden Outdoor-Küchen immer populärer.

Pflegeleichtes Holz kann beispielsweise zum Bau eigener Möbel eingesetzt werden. Indem Sie ähnliche Materialien für die Möbel und den Terrassenboden verwenden, erzeugen Sie nicht nur eine einheitliche Optik. Sie erhalten auch die Möglichkeit, die Terrasse mit Möbeln zu gestalten, die nicht alle haben – außerdem können Sie die Möbel ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wie wäre es mit einer praktischen Bank, die Sitzplatz und Tisch in einem ist? Sie können auch Ihre eigenen Kästen für Blumen und zur Aufbewahrung bauen oder den Pool mit demselben Material wie die restliche Terrasse verkleiden.

Das Wetter macht bekanntlich, was es will. Deswegen sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Terrasse einen guten Sonnen- und Windschutz aufweist, damit sie bei jedem Wetter genutzt werden kann. Pflanzen, Licht und Textilien verleihen einer Terrasse den ultimativen Komfort. Diese Einrichtungselemente sorgen auch dafür, dass der Übergang zwischen Innen- und Außenbereich nahezu unsichtbar wird.

Natürliche Farben

Echtholz für Terrassen

Ferienhaus in schöner Umgebung mit Blick aufs Meer: Für dieses Ferienhaus wurde Kebony Echtholz für Terrasse und Fassade eingesetzt. Die Materialien fügen sich nahtlos in die schöne natürliche Umgebung um das Haus herum ein.

Zwei Dinge erfreuen sich überall großer Beliebtheit: Natur und Minimalismus. In den Bereichen Architektur und Einrichtung ist dieser Trend bereits seit mehreren Jahren zu beobachten, er macht selbstverständlich auch nicht vor der Terrasse Halt. Seit langem sind natürliche Farben auf der Terrasse beliebt. Das wird sich auch in diesem Jahr nicht ändern. In puncto Qualität und Eigenschaften können sich nur wenige Materialien mit Echtholz messen.

Eine Terrasse aus Holz ist vielseitig und bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten, in Kombination mit anderen Materialien einen ganz persönlichen Akzent zu setzen. Innovative Behandlungs- und Bauverfahren haben dem Traditionsmaterial Holz einen neuen Aufwind gegeben. Viele verbinden natürliches Holz inzwischen mit Luxus und hohem Standard.

Heute spielen wir mehr mit reizvollen Kontrasten, unterschiedlichen Tiefen und Abmessungen sowie überraschenden Farb- und Materialkombinationen. Hierdurch lassen sich Außenbereiche auf völlig neue Weisen konzipieren. Echtholz bildet einen attraktiven Kontrast zu Glas und Beton: Materialien, die im modernen Minimalismus häufig vorkommen. Natürliche und verwitterte Oberflächen erzeugen auch einen nahtlosen Übergang in die Umgebung. Ein Faktor, der für die Wahl von Terrassenmaterialien immer wichtiger wird.

Eigener Kräutergarten

Terrassen ideen

Auf dieser Dachterrasse sollte eine geschützte, gemütliche Atmosphäre entstehen. An der einen Längsseite wurde ein großes Kräuterregal aufgestellt, das ebenso praktisch wie schön ist.

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Deswegen legen auch immer mehr Menschen Wert auf Lebensmittel aus lokaler Produktion. Zwar kann nicht jeder seine eigenen Kartoffeln und sein eigenes Gemüse im Garten ziehen, für einen kleinen Kräutergarten auf der Terrasse ist jedoch so gut wie überall Platz. Ein eigener Kräutergarten direkt vor dem Küchenfenster wird immer beliebter und ist wirklich machbar – unabhängig davon, ob man in der Stadt oder auf dem Land lebt.

Den Kräutergarten auf der Terrasse einzurichten, ermöglicht außerdem, Pflanzen an der Hauswand vertikal anzuordnen. Nicht zuletzt tragen Grünpflanzen zu einer gemütlichen, entspannten Atmosphäre auf der Terrasse bei. Pflanzen, die auf der Terrasse nicht nur dekorativ, sondern auch nützlich sind, sind Oregano, Petersilie und Dill. Auch Tomatenpflanzen und exotische Zitrus- oder Olivenbäume sind inzwischen auf vielen Terrassen zu Hause. Diese Exoten bilden auch einen weiteren Farbakzent auf der Terrasse.

Nur an eines sollten Sie denken: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kräutergarten so viel Licht und Wärme erhält, wie er benötigt. Brauchen Sie einen Blumenkasten? Das pflegeleichte Holz von Kebony weist eine große Bandbreite von Anwendungsmöglichkeiten auf. Deswegen eignet es sich hervorragend zum Bau eines Kräuterkastens für die Terrasse. Der Holzkasten ist nicht nur praktisch, sondern auch schön. Als Pflege erfordert er nur die übliche Reinigung.

Gestalten Sie eine grüne Oase

Garten terrasse

Begrünte Terrasse: Hier wurde eine üppig grüne Terrasse gestaltet, die für eine freundliche und entspannte Atmosphäre sorgt.

Die natürlichen Materialien schlagen sich auch in der Wahl der Accessoires nieder: Viele richten ihre Terrasse mit Topfpflanzen, Blumenbeeten, Obstbäumen und Kräutern ein. Die begrünte Terrasse ist an sich nichts Neues, allerdings gibt es inzwischen eine breitere Auswahl an Pflanzen, die für Terrassen geeignet sind. Immergrüne Pflanzen erfreuen sich aber nach wie vor großer Beliebtheit. Diese halten auch harschem Klima stand und sorgen dafür, dass die Terrasse das ganze Jahr über geschützt und grün ist. Aber auch ein mediterranes Flair auf der eigenen Terrasse wird immer beliebter. Terrassenpalmen haben als Trend in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, das gilt auch für dieses Jahr.

Unabhängig davon, welchen Stil oder welches Flair Sie auf der Terrasse erzeugen möchten: Grünpflanzen tragen dazu bei, eine persönliche, grüne Oase zu kreieren. Begrünte Räume bieten die perfekte Erholung von einem hektischen Alltag. Die beruhigende Wirkung von Grünpflanzen ist nicht zu unterschätzen. Vor allem in Großstädten, in denen wir von Asphalt umgeben sind, bilden Grünpflanzen ein wichtiges Element auf der Terrasse. Nur eines sollte man beachten: Pflanzen müssen genügend Nährstoffe, Wasser und Sonnenlicht erhalten.

Betondetails

Terrassendielen verlegen

Einfamilienhaus im Grünen: Auf dieser Terrasse ist deutlich zu sehen, wie gut Holz zu harten Materialien wie Beton passt. Die neutrale Farbskala sorgt dafür, dass Möbel und Böden nahtlos ineinander übergehen.

Beton ist ein faszinierendes Einrichtungsmaterial, das sich mit vielen anderen Werkstoffen und verschiedensten Stilen kombinieren lässt. Ein schlichter Tisch aus Beton ist ein stilvolles und minimalistisches Moment für eine moderne Terrasse. Ein Tisch aus massivem Beton passt auch hervorragend zu einer rauen, rustikalen Ästhetik. Auf welche Weise Sie Details aus Beton einsetzen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Eines ist jedoch sicher: Dieses vielseitige Material wird uns künftig immer häufiger auf der Terrasse begegnen.

Unabhängig davon, ob Sie aus Beton gegossene Möbel einsetzen oder Betonplatten als natürliche Verlängerung der Holzterrasse verwenden: Diese Materialien sind sehr reizvoll in Kombination mit Echtholz. Indem Sie Materialien auf diese Weise mischen, können Sie Ihrer Terrasse noch mehr Charme und Atmosphäre verleihen. Es ist inzwischen auch sehr beliebt, Pflanzenkästen aus Beton zu gießen. Denn Betonkästen bilden einen reizvollen Kontrast zu organischen Elementen wie Blumen und Pflanzen.

Terrassen mit verschiedenen Bereichen gestalten

Edelholz

Luxusterrasse: Diese Terrasse zeichnet sich dadurch aus, dass sie in verschiedene Bereiche unterteilt ist, die auf verschiedene Bedürfnisse abgestimmt sind. Unten befindet sich ein großzügiger Essbereich, während die Treppe nach oben in einen gemütlichen Lounge-Bereich führt.

Mit einer Terrasse erhält ein Haus in den Sommermonaten einen zusätzlichen Raum. Sonnenschein und Wärme locken uns nach draußen, ideales Wetter für die Terrasse. Deswegen lohnt es sich, besonders viel Mühe darauf zu verwenden, die Terrasse zu einem gemütlichen, entspannenden Ort zu machen, um den Sommer dort voll auskosten zu können.

Um den Platz möglichst gut auszunutzen, kann eine Terrasse mit verschiedenen Bereichen eingerichtet werden. Diese Bereiche können durch eine Schirmwand getrennt werden. Auch Möbel können beispielsweise unterschiedliche Bereiche definieren, indem mehrere Sitzgruppen für verschiedene Zwecke aufgestellt werden. Terrassen können auch auf mehreren Ebenen gestaltet werden, um unterschiedliche Nutzungen voneinander abzugrenzen. So können getrennte, entspannte Umgebungen für Erwachsene und eigene Aktivitätsbereiche für Kinder angelegt werden. So lässt sich die Terrasse optimal für die ganze Familie einrichten.

Die Terrasse für verschiedene Zwecke einzurichten, ist nicht nur praktisch, sondern hebt auch die Grenze zwischen Innen- und Außenbereich auf. Dabei kann bereits eine kleine Terrasse mehrere Bedürfnisse erfüllen. Maßgeschneiderte Lösungen ermöglichen Ihnen, auch aus begrenzten Platzverhältnissen das Beste herauszuholen.

Terrasse mit Pergola

Terrassen ideen

Kreieren Sie einen eigenen Bereich: Eine Pergola bietet an sonnigen Tagen angenehmen Schatten. Außerdem kreieren Sie einen geschützten Bereich, in dem Sie sich entspannen und das Leben genießen können.

Eine Pergola fügt sich perfekt in praktisch jede Terrasse ein. So verleihen Sie Ihrer Terrasse nicht nur eine persönliche Note. Die Pergola ermöglicht Ihnen auch, einen eigenen Bereich auf Ihrer Terrasse zu kreieren. Eine Pergola besteht in der Regel aus einer offenen Pfeilerkonstruktion aus Holz sowie offenen Dachträgern. Sie bietet zusätzlichen Sonnen- und Sichtschutz. Sie filtert die Sonnenstrahlen, insbesondere, wenn die gekreuzten Latten der Dachkonstruktion in mehreren Schichten verbaut werden.

Die Pergola ist auch perfekt, wenn Sie sich einen üppig grünen Außenbereich wünschen, denn Sie können die Pfeiler mit Kletterpflanzen begrünen. Die Pergola dient auch als Abschirmung und schafft einen kühlen Bereich, der zum Entspannen einlädt. Gerade in südlicheren Gegenden ist eine Pergola im Garten weit verbreitet. Inzwischen erfreut sich das luftige Gartengebäude aber überall immer größerer Beliebtheit. Eine gut gebaute Pergola steigert den Wert Ihrer Immobilie. Am allerwichtigsten ist aber, dass sie einer modernen Terrasse noch mehr Komfort verleiht.

Outdoor-Küche

Holz für terrasse

Rustikale Küche im Freien: Auf der Terrasse dieses Privathauses in Toronto wurde die Küche in den Sommermonaten ins Freie verlegt.

Was gibt es Schöneres, als einen Grillabend mit netten Leuten? Die Grillparty bei strahlendem Wetter hat sich zu einem Synonym für den Sommer gemausert. Bei vielen gehört der Grill inzwischen zum festen Inventar auf der Terrasse.

Küchenzeilen im Außenbereich, die die Terrasse noch praktischer und benutzerfreundlicher gestalten, begegnen uns immer häufiger. Im Sommer und im Urlaub suchen wir vor allem eines: Entspannung. Mit einer Outdoor-Küche ist der Abwasch kein Thema mehr. Der Koch oder die Köchin hat die gesamte Ausrüstung immer zur Hand. Im Nu lässt sich ein sommerliches Festessen zaubern. Mit einer Küchenzeile im Freien können Sie alle Mahlzeiten draußen zubereiten und die Sommermonate in vollen Zügen genießen. Durch eine einfache, schnelle Essenszubereitung bleibt mehr Zeit für gemütliches Beisammensein und Entspannung im Familien- und Freundeskreis.

Bunte Textilien und Dekodetails

Der Terrassentrend für dieses Jahr

Starke, klare Farben: Der Terrassentrend für dieses Jahr ist ganz deutlich: Starke, klare Farben. Wer mit dieser Farbpalette spielt, kann seine Terrasse wirklich persönlich gestalten.

Der skandinavische Stil ist bisher nicht gerade für kräftige Farben bekannt – das ändert sich aber zurzeit. Die Farbe der Möbel bleibt neutral, dagegen tut sich was im Bereich Textilien und Deko: Hier sehen wir zunehmend verspielte und bunte Akzente, häufig in starken Farben oder aber in Pastelltönen. Insbesondere kräftige Farben wie Türkis und Orange sind laut den Einrichtungsexperten die großen Trends des Jahres. Sie verleihen der Terrasse einen frischen, sommerlichen Touch. Auch Blau und maritime Details sind immer aktuell.

Es hängt natürlich ganz von Ihrem persönlichen Stil ab, inwieweit Sie starke Farben in Ihre Terrasse integrieren möchten. Möglicherweise lohnt es sich, bei den großen Outdoormöbeln, in die Sie einiges investiert haben, neutrale Farben zu behalten. Trendfarben kommen und gehen. Mit Möbeln in Naturtönen halten Sie sich die Möglichkeit offen, mit relativ einfachen und kostengünstigen Mitteln die Atmosphäre auf der Terrasse zu verändern. Ein Tipp zum Schluss: Gestalten Sie Ihre Terrasse mit vielen schönen Kissen und Decken. Möchten Sie bei dem Trend dabei sein und in Farben und Mustern auf Ihrer Terrasse schwelgen? Manchmal reicht es, mit neuen Textilien frischen Wind in die Terrasse zu bringen. Runden Sie die Atmosphäre am Abend mit bunten Lichtern und Lichterketten effektvoll ab.

In den Sommermonaten ist die Terrasse definitiv der wichtigste Ort zu Hause. Hier verbringen wir die meiste Zeit: Deshalb sollten wir uns hier auch zu Hause fühlen. Diese Trends für 2018 helfen Ihnen dabei, eine persönliche, einladende und gemütliche Terrasse zu gestalten.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Global tokens will be replaced with their respective token values (e.g. [site:name] or [current-page:title]).
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Global tokens will be replaced with their respective token values (e.g. [site:name] or [current-page:title]).
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.