Technologie

 

 

Die Kebony® Technologie wurde in Norwegen entwickelt und ist ein umweltfreundliches, patentiertes Verfahren, das die Eigenschaften von nachhaltigen Weichhölzern mittels einer biologischen Flüssigkeit dauerhaft verbessert. Durch den Prozess wird die Zellstruktur des Holzes permanent verändert, wodurch es Premium-Eigenschaften und eine dunkelbraune Farbe erhält.

Es gibt verschiedene Methoden zur Modifikation von Hölzern, die alle die Struktur der Zellwände dauerhaft verändern. Dazu gehören Methoden wie Wärmebehandlung, Acetylierung und Polymerveredelung. Die Kebony® Technologie modifiziert Holz durch Bildung stabiler Furanpolymere, die sich in den Zellwänden des Holzes einlagern. Dadurch erhöht sich die Dimensionsstabilität sowie die Haltbarkeit und Härte des Holzes. Der Prozess basiert auf Imprägnierung mit Furfurylalkohol, einer Flüssigkeit, die aus landwirtschaftlichen Bioprodukten erzeugt wird. Somit verwendet Kebony ein pflanzliches Nebenprodukt, um einem anderen pflanzlichen Produkt – nämlich Holz – mehr Stärke und Haltbarkeit zu verleihen.

Die Kebony-Technologie - Qualitätskontrolle

Schritt 1: Imprägnierung

Die Imprägnierung ist der Prozess, bei dem das Holz mit einer biologischen Flüssigkeit getränkt wird. Beim Imprägnieren dringt Furfurylalkohol, der aus einer biologischen Flüssigkeit entsteht, in das Holz ein, um es dimensional stabil zu machen.

Schritt 2: Härten und Trocknen

Nach der Imprägnierung wird das Holz unter Hitze getrocknet, wodurch die Polymerisation des Furfurylalkohols erfolgt. Diesen Schritt nennt man Aushärten. Die so in den Holzzellen erzeugten Polymere sind sehr stabil und können nicht zerfallen oder aus dem Holz austreten.

Schritt 3: Kebony Holz

Nach der Behandlung sind die Holzzellen dank der stabilen, verankerten Polymere um ca. 50 % dicker. Diese permanente Modifizierung der Holzzellwände gewährleistet die hervorragende Stabilität des Holzprodukts, die maximale Härte und eine garantiert lange Lebensdauer. Kebony Holz bietet auch ein hohes Maß an Sicherheit, da das Holz kaum splittert und keine Giftstoffe oder Chemikalien enthält; zusätzlich wird das Holz im Sommer nicht zu heiß.

Die Kebony-Technologie – vorher und nachher

Darüber hinaus ist Kebony Holz resistent gegen Fäulnis und Pilze sowie andere holzzerstörende Mikroorganismen. Kebony ist ein pflegeleichtes Material, das über die normale Reinigung hinaus keine zusätzliche Behandlung, z. B. mit Ölen oder anderen Imprägnierlösungen, benötigt.

 

Die einzelnen Schritte der Kebony® Technologie: So entsteht Kebony Holz.