•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Cinque Ports

Über das Projekt

Die Architekten von JD Architects (JDA) haben die anspruchsvolle Rehabilitierung von „Cinque Ports Streets“ in Rye vollendet, was unter dem ursprünglichen Namen von „Central Garage“ bekannt war. Das fertiggestellte Projekt umfasst eine Fläche von 1 050 m2. Die Gebäude standen 14 Jahre lang im Verfall und haben durch die Restaurierung ein neues Leben bekommen und zeichnen sich besonders durch ihre hervorstechenden, kantigen Holzfassaden in Kebony aus. Durch sein intelligentes Design und seiner nachhaltigen Ausrichtung, wurde das Projekt Cinque Ports Street zum Sieger des Architekturpreises RIBA (Regional South East Award) auserkoren.

Der Architekt Jonathan Dunn, der dieses Projekt geleitet hat, meint dazu: „Es war faszinierend an diesem Projekt zu arbeiten, besonders da wir eine elegante Architektur entwerfen sollten, die den Standort modernisieren sollte, wobei wir gleichzeitig zur Aufgabe hatten, die mittelalterlichen Stadtwände zu bewahren. Kebony hat sich als eine großartige Fassadenbekleidung erwiesen. Es gibt dem Komplex ein zeitgenössiges Aussehen, ohne dass es den historischen Charakter des Standortes zerstört und ist somit ein großer Gewinn für die Stadt Rye.“ 

Wer
JD Architects
Wo
Rye, England
Wann
2015
Fotos
© Oliver Perrott