La Forestale: Luxus-Ökolodge mit holz von Kebony
Eric Merlin
Acqualagna, Italy
2020

La Forestale: Luxus-Ökolodge mit holz von Kebony

Don Merlino

Im Herzen Italiens befindet sich die Ökolodge La Forestale Furlo, die von Eric Merlin als wahrhaftiges Paradies für Frieden und innere Ruhe erdacht wurde. Dieser besondere Ort ist mit Holz von Kebony verkleidet und fügt sich so ideal in seine naturbelassene Umgebung ein.

 

 

Mitten im Nationalpark Riserva Naturale Statale Gola del Furlo in Acqualagna, der Hauptstadt des weißen Trüffels, gibt es eine neue Ökolodge: La Forestale Furlo. Erbaut auf dem Fundament einer ehemaligen Kaserne der Forstpolizei, wurde die Ökolodge als Paradebeispiel für ökologische Erneuerung konzipiert. Dieser ungewöhnliche Ort umfasst fünf verschiedene Luxuszimmer im ultra-modernen, raffinierten Design, ausgestattet mit hochwertigen und beständigen Materialien, großzügigen Oberflächen, Panoramafenstern für atemberaubende Aussichten, Marmor und sogar eine Privatterrasse. Eric Merlin, Gründer des Standorts, hat auch einige Entscheidungen in Sachen Lifestyle getroffen. „Hier gibt es keine Fernseher auf den Zimmern, keine Klimaanlage. Das gesamte Projekt war von dem Buch Glückliche Genügsamkeit von Pierre Rabhi inspiriert“, erklärt er.

„Die Besucher werden völlig in eine unberührte, wilde Natur eintauchen und Zeuge der beachtlichen Artenvielfalt werden. La Forestale ist alles andere als ein Hotel: Es ist der Ort, wo Don Merlino seine Gäste empfängt, ein B&B-Konzept, das von Grund auf menschlich und persönlich ausgelegt ist“, so Merlin weiter. Das Versprechen, das La Forestale seinen Besuchern macht, beruht auf den drei Säulen Design – Gastronomie – Ökologie. Rund um die Ökolodge werden zahlreiche Aktivitäten mit Bezug zur Natur und zum Naturschutz angeboten: Trekking, Mountainbikefahren, Canyoning, Vogelbeobachtung ... Die klaren und reinen Gebirgsflüsse in unmittelbarer Nachbarschaft laden zum Baden ein. Acqualagna ist die Hauptstadt des Trüffels: Man findet ihn hier das ganze Jahr über, wie auch andere Pilze. „Furlo ist ein kulinarisches Örtchen: Es bietet nicht weniger als 6 Restaurants auf 50 Einwohner, von denen zwei auf Trüffelgerichte spezialisiert sind“, fügt Merlin hinzu. Zudem erwarten die Besucher in der weiteren Umgebung zahlreiche kulturell und historisch interessante Ausflugsziele und natürlich der ganze Charme Italiens. „Wir sind weniger als anderthalb Stunden von der Adria und ihren attraktiven Badeorten entfernt.“

Eric Merlin hat sich entschieden, diesen Garten Eden mit Kebony-Holz auszustatten. „Ich habe es wegen seiner unvergleichlichen und (meines Wissens nach) konkurrenzlosen Eigenschaften in Hinblick auf Widerstandsfähigkeit, Beständigkeit und Langlebigkeit gewählt. Dazu ist es wartungsfrei und kommt mit einer auf dem Markt einzigartigen Garantie über 30 Jahre daher. Ich habe großen Respekt für Unternehmen wie Kebony, die sich für die Umwelt engagieren. Mit Blick auf CSR und nachhaltige Entwicklung teilen wir dieselben Werte“, erklärt er.

Die revolutionäre Technologie von Kebony wurde in Norwegen entwickelt und stellt ein umweltfreundliches Verfahren zur Bearbeitung von Weichhölzern dar. Dabei wird das aus nachhaltigen Ressourcen gewonnene Holz unter Zunahme von Furfurylalkohol, einem Nebenprodukt der Landwirtschaft, erhitzt. Durch Polymerveredelung der Zellwand nimmt das Weichholz permanent die Eigenschaften tropischer Hölzer an, insbesondere eine erhöhte Beständigkeit, Härte und Formstabilität. Dieses Verfahren verbessert nicht nur die physischen Eigenschaften des Holzes deutlich, sondern trägt auch zu seinem einzigartigen Aussehen bei – im Laufe der Zeit nimmt es eine silbergraue Patina an.

Mithilfe von 3-D-Simulationen wurde die Entwicklung dieser Patina von rostbraun bis hin zu silbergrau dargestellt. Dadurch wurde insbesondere bei der Farbe des Aluminiums der Fenster eine ästhetische Kontinuität gewährleistet. Das Holz sorgt dafür, dass die Ökolodge sich nahtlos in die Schönheit der umgebenden Landschaft einfügt.
 

Ähnliche Projekte

Finden Sie einen Händler Ihrer Nähe