•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

SpardaWelt Freilichtbühne

Über das Projekt

„Wir schließen die SpardaWelt Freilichtbühne am Killesberg!“ Mit dieser Androhung schockte das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt Stuttgart 2017 die zahlreichen Fans der idyllischen Anlage. Das Amphitheater sei aus diversen Gründen nicht bespielbar - unter anderem seien die Bänke aus Douglasie nicht mehr als Sitzplatz zumutbar. Nach Begutachtung durch asp Architekten GmbH und im Zuge der Zusammenarbeit mit der in.Stuttgart fiel dann die Entscheidung: „Wir sanieren!“

Für uns war vor allem Optik und Haltbarkeit das ausschlaggebende Argument“, erläutert Eberhard Becker, Architekt und Geschäftsführer von asp Architekten GmbH. „Dass Kebony besonders splitterarm ist, wird die Besucher der nun startenden Konzertsaison zusätzlich freuen.“ In einem ersten Schritt hat man nun das Holz der Sitzbänke inkl. Lehnen erneuert. Insgesamt wurden über 400qm Kebony Character (28 x 120mm) verbaut.

Geliefert wurde Kebony von Holz Wider in Stuttgart. Uli Hanßum, Geschäftsführer Holz Wider: „Nach der Entscheidung für Kebony ging alles besonders schnell – von der Lieferung Ende Mai bis zum ersten Konzert auf neuen Sitzbänken Anfang Juni verging nur wenig Zeit. Und das bei der Auftragslage im Handwerk. Zeigt aber auch, dass sich Kebony gut und schnell verarbeiten lässt!“ 

Wer
asp Architekten GmbH
Wo
Killesberg, Deutschland
Wann
2018
Fotos
Thomas Kraut