•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Viktorianisches Cottage nach Renovierung

Über das Projekt

Waind Gohil + Potter Architects haben in Wandsworth, London ein Cottage aus dem 19. Jahrhundert behutsam umgebaut, indem sie eine zeitgemäße Erweiterung integriert haben. Die Besitzer hatten Schwierigkeiten mit der ursprünglichen Erweiterung, die Wind herein gelassen hat und ein undichtes Dach hatte, deshalb wollten sie nicht die gleichen Fehler machen. Für die Verkleidung der äußeren Fassade des Hauses wurde haltbares Kebony Holz gewählt.

Ciara McInerney, Projektarchitektin bei WG + P erläuterte: "Die Herausforderungen für die Wiseton Road waren vergleichbar mit vielen Terrassenhäusern: unterschiedliche interne Bodenniveaus, eine schlechte Verbindung zum hinteren Garten, geringe Deckenkonstruktionshöhen in der ehemaligen "Schrankflügel" Rückverlängerung und schlechtes Tageslicht. Unsere behutsame Nachbearbeitung dieser beengten Räume und die Verwendung von natürlichen Materialien und Licht bildeten eine erfrischende Umwandlung für das Haus. Kebony war hierfür das perfekte Material, das in nur wenigen Tagen eingebaut wurde. Das fertige Produkt verbindet den Garten wunderschön mit dem Haus. WG + P arbeitet intensiv mit Holz und wird Kebony auch in Zukunft verwenden."

Wer
Waind Gohil+Potter Architects
Wo
Wamsworth, UK
Wann
2017
Fotos
© Anthony Coleman