Wartungsfreier Ferienhaustraum
Elin Donskov
Jylland, Danmark
2018

Wartungsfreier Ferienhaustraum

Aksel Jermstad

Für Architektin Elin Donskov ist Holz mit einer langen Lebensdauer und einer rustikalen, vom Wetter abgehärteten Oberfläche der Traum eines jeden Architekten, der in der freien Landschaft ein Haus baut.

Die renommierte dänische Architektin blickt auf eine reiche Erfahrung mit dem Design von Einfamilienhäusern und Ferienhäusern inmitten der Natur zurück. Bei dieser Arbeit gilt es viele Faktoren zu berücksichtigen.

- Soll in einer Naturlandschaft ein Haus gebaut werden, steht an erster Stelle der Respekt. Ein Sommerhaus an einem Strand darf nicht dominieren. Es soll sich im Gegenteil so in die Umgebung einfügen, dass die in der Natur vorkommenden Farben und Texturen nicht übertüncht werden. Nachhaltige Naturmaterialien, wie etwa Qualitätsholz, passen zu Erde, zu den Bergen, zum Meer und zum Himmel, erklärt sie.

Wind und Wetter ausgesetzt

Das Sommerhaus beim Boeslum Strand außerhalb von Aarhus hat eine wunderschöne Lage und bietet zur großen Freude seiner Bewohner einen 180-Grad-Panoramablick auf das Meer. Für die Architektin Elin Donskov hingegen stellt eine Wind und Wetter ausgesetzte Lage ganz andere Anforderungen an ein Haus und die Materialien, die dafür verwendet werden.

- Etwas vom Wichtigsten für den Stil und die Lebensdauer eines Bauwerks ist die Fassadenverkleidung. Eine natürliche Fassade, die über die Zeit eine schöne Patina annimmt, ist nicht nur wertvoll, sondern auch äußerst elegant. Darüber hinaus ist es von größter Wichtigkeit, dass man sich für eine Fassadenverkleidung entscheidet, der Wind und Wetter nichts anhaben können und die nicht behandelt werden muss. Dies gilt insbesondere für Gegenden mit starkem Wind und manchmal auch salziger Gischt.

Wenn Qualität zählt

Die Wahl fiel schließlich auf das in Norwegen entwickelte Holz Kebony, aufgrund seiner robusten und flexiblen Eigenschaften.

- Kebony verspricht eine extrem lange Haltbarkeit. Zugleich nimmt es im Laufe der Zeit eine schöne silber-graue Patina an. Ein weiterer großer Vorteil von Kebony liegt darin, dass es unglaublich formstabil ist und fein verarbeitet werden kann, wie etwa für geschliffene Ecken. Das ist das Wichtigste, worauf ich als Architektin bei der Auswahl einer Holzverkleidung achte, verrät sie.

Die Hausbesitzer hingegen wünschten sich ein Holz mit einem eleganten silber-grauen Farbton und einer natürlichen Optik. Zudem sollte es wartungsfrei sein.

Wie ein richtiges Edelholz

Für Elin Donskov ist Holz mit einer langen Lebensdauer und einer rustikalen, vom Wetter abgehärteten Oberfläche der Traum eines jeden Architekten, der in der freien Landschaft ein Haus baut.

- Auch der Zimmermann war bei der Vorarbeit von den positiven Eigenschaften von Kebony begeistert. Die Imprägnierung macht das Holz schwer und hart, sodass es vom Aussehen und der Qualität her eher an ein Edelholz erinnert.

Related projects

Finden Sie einen Händler Ihrer Nähe