•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Gjøvik-Haus

Über das Projekt

Das Gjøvik-Haus thront als minimalistischer Entwurf von Norm Architects etwa eine Stunde nördlich von Oslo auf einem majestätischen Hügel mit Blick auf die Wälder und den Mjøsa-See. 

Das Gjøvik-Haus besteht aus einzelnen, überlappenden Würfeln unterschiedlicher Größen und Stockwerke und besitzt eine integrierte maßgeschneiderte Möblierung, die ein zwar minimalistisches, aber sehr warmes Wohnambiente schafft. Unter Einbeziehung des örtlichen Klimas in die Entwicklung des Hauses entstand die Idee, ein Würfelhaus zu schaffen, das gemütlich und einladend wirkt und in dem man angesichts des harten nordischen Winters dennoch komfortabel überwintern kann. 

Bei der schlanken Fassade kam Kebony Clear zum Einsatz. Das Holz altert mit der Zeit und lässt das Haus durch sein verwittertes Silber mit der umgebenden Landschaft verschmelzen.   Neben der Fassadengestaltung sorgt auch die allgemeine Baustruktur dafür, dass das Haus nicht prominent auf dem Hügel weithin sichtbar ist, sondern in seine Umgebung harmonisch eingebettet erscheint.

Wer
Norm Architects
Wo
Gjøvik, Norwegen
Wann
2017
Fotos
Jonas Bjerre-Poulsen