Norwegischer Wohnblock bekommt mit markanter Holzfassade von Kebony seinen krönenden Abschluss
alt. arkitektur
Oslo, Norway
2020

Norwegischer Wohnblock bekommt mit markanter Holzfassade von Kebony seinen krönenden Abschluss

Dmitry Tkachenko

 Eleganter Wohnblock in Oslo setzt neue Maßstäbe für nachhaltiges Bauen

Ein neues, stilvolles Wohnprojekt auf 7.000 m² vom Bauunternehmen Usbl wurde nun mit einer speziellen, nachhaltigen Fassade von Kebony fertiggestellt. Die neuen Wohnblöcke schaffen den Spagat zwischen umweltbewusster Bauweise und luxuriöser Lebensweise in Norwegen und sind mit privaten Dachterrassen und offenen Gemeinschaftsflächen ausgestattet. Kebony wurde von den Architekten als weltweit führender Hersteller von nachhaltigem, modifiziertem Holz mit der Verkleidung der Gebäude beauftragt. Die Priorität lag hier auf Öko-Luxus inmitten des belebten Wohngebiets am Stadtrand Oslos.

Das von alt.arkitektur entworfene Projekt umfasste drei Phasen. Im Zuge von Phase 1 und 2 wurden 159 Wohnungen gebaut und in der dritten Phase 56 weitere, womit insgesamt 215 neue Wohnungen entstanden. 

Die modernen Wohnblöcke wurden mit Holz von Kebony fertiggestellt, das dank seiner preisgekrönten, nachhaltigen Materialeigenschaften von den Architekten bevorzugt wurde. Das Holz wurde zudem auch aufgrund seiner Formstabilität, Haltbarkeit und seines einzigartigen Aussehens für die Verkleidung der stilvollen Fassaden verwendet. Es benötigt als extrem verschleiß- und witterungsbeständiges Holz über die normale Reinigung hinaus keine zusätzliche Behandlung und nimmt im Laufe der Zeit eine wunderschöne silbergraue Patina an.

Tom Hellesvik, Projektmanager bei Usbl, sagte: „Das Usbl-Team ist sehr stolz, dieses ambitionierte Projekt fertiggestellt zu haben. Es beinhaltet im Kern positive Werte für die Gemeinde und für die Umwelt. Das Holz von Kebony war ein toller Gewinn und wir würden es in naher Zukunft gern in mehr Projekten verwenden.“ 

Kebonys revolutionäre, in Norwegen entwickelte Technologie ist ein umweltfreundliches Verfahren, bei dem Weichholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern unter Hitzezufuhr mit Furfurylalkohol imprägniert wird, einem landwirtschaftlichen Abfallprodukt. Durch Polymerisierung der Zellwand des Holzes nimmt das weiche Holz dauerhaft die Eigenschaften von tropischem Hartholz an, einschließlich dessen Beständigkeit, Härte und Formstabilität. Die umweltfreundlichen und verbesserten physischen Eigenschaften von Kebony machten es zum idealen Material für den neuen Wohnungskomplex.
 
Mette Valen, Vertriebsmanagerin Norwegen bei Kebony, fügte hinzu: „Wir freuen uns darüber, dass das Holz von Kebony so ausgiebig für dieses beeindruckende Wohngebäude genutzt wurde, das wahrhaft neue Standards im umweltfreundlichen Bauen im großen Maßstab setzt. Es war mir eine Freude, zusammen mit dem Team an der Verwirklichung dieses innovativen Projekts zu arbeiten.“ 
 

Ähnliche Projekte

Finden Sie einen Händler Ihrer Nähe